Ultraschall (Sonographie)

Ultraschall (Sonographie)

Die Ultraschalldiagnostik (Sonographie) ist neben der Computertomographie und der Magnetresonanztomographie das am weitesten verbreitete bildgebende Untersuchungsverfahren in der Medizin. Diese Technik ermöglicht durch das Aussenden und Empfangen von unschädlichen Ultraschallwellen die Darstellung der meisten Strukturen des inneren Körpers. Bei der Untersuchung wird ein Gel benutzt, weil die Schallwellen Luft und Knochen nicht passieren können.

Bei einer Ultraschalluntersuchung enstehen Schnittbilder. Beim Doppler-Verfahren ist die Darstellung von Bewegungsabläufen möglich. Mit diesem Verfahren ist es möglich die Funktion vom Herzmuskel, des Darms und Gelenken zu beurteilen.

Folgende Ultraschall-Untersuchungen werden routinemäßig durchgeführt:
  • Doppler-Untersuchungen der Halsschlagader, Becken- und Beinvenen, Herz,...
  • Lymphknoten
  • Bauchspeicheldrüse
  • Leber
  • Milz
  • Nieren

 

Image

Unser Institut setzt für Ultraschalluntersuchungen Sonographiegeräte der neuesten Generation mit einem Frequenzbereich zwischen 2,5 und 13 MHz ein, die speziell auf die zu untersuchenden Körperregionen und Fragestellungen abgestimmt sind

 
Image

Ultraschall der Leber

Image

Doppler-Sonographie von Gefäßen

 

Kontakt

Vereinbaren Sie Ihren Untersuchungstermin von Montag bis Freitag in der Zeit von 07:30 bis 17:00 Uhr.

Sekretariat Prof. Thomas J. Vogl

 069 6301-7277

Zentral-​Radiologie

 069 6301-87202

Gynäkologische Radiologie

 069 6301-5248

Kinderradiologie

 069 6301-5174

Orthopädische Radiologie

 069 6705-​211

069 6301-​87202