Aktuelles

MRT-Kontrastmittel – Wir informieren ausführlich

08.03.2018
MRT mit Kontrastmittel

Kontrastmittel verbessern die Aussagekraft einer MRT erheblich und können sogar entscheidende Informationen zutage bringen. Kontrastmittel, die Gadolinium enthalten, werden dabei überwiegend über die Nieren wieder ausgeschieden.

Wir setzen Kontrastmittel nur nach einem umfassenden Patientengespräch ein sowie nach einer sorgfältigen Abwägung, ob der Einsatz eines Kontrastmittels wirklich relevante zusätzliche Informationen bietet. Dabei verabreichen wir natürlich die geringstmögliche Menge. Unser Team verwendet ausschließlich Kontrastmittel, die nach internationalen und deutschen Richtlinien geprüft und als Arzneimittel zugelassen sind.

Weitere Informationen zum Thema Kontrastmittel lesen Sie in der Patienteninformation der Deutschen Röntgengesellschaft e.V. (DRG) und des Berufsverbandes der Deutschen Radiologen e.V. (BDR): https://www.drg.de/de-DE/3994/mrt-kt

Kontakt

Vereinbaren Sie Ihren Untersuchungstermin von Montag bis Freitag in der Zeit von 07:30 bis 17:00 Uhr.

Sekretariat Prof. Thomas J. Vogl

 069 6301-7277

Zentral-​Radiologie

 069 6301-87202

Gynäkologische Radiologie

 069 6301-5174

Kinderradiologie

 069 6301-5248

Orthopädische Radiologie

 069 6705-​211

069 6301-​87202