Uniklink Frankfurt/Main

SOMATOM Definition AS 128-Zeilen Multislice

Höchste Bildqualität bei geringer Strahlenbelastung für den Patienten.

Der Somatom Definition AS vereint als erster CT-Scanner dynamische Komponenten wie das bewegliche adaptive Dosisschild, einen Scanbereich von bis zu 200 cm und eine 78-cm-Gantryöffnung. Seine für ein CT-System mit einer Röntgenröhre unübertroffen hohe zeitliche Auflösung von bis zu 150 ms - kombiniert mit bis zu 128 aufgenommenen Schichten pro Rotation - ermöglicht eine gestochen scharfe Darstellung selbst feinster anatomischer Details des Herzens ohne Bewegungsartefakte.

Somatom Definition AS Icon

Sie­mens So­ma­tom De­fi­ni­ti­on AS

Ein herausragendes Merkmal ist die so genannte adaptive 4D-Spirale, ein neuer Scan-Modus des Somatom Definition AS. Diese Spirale macht es möglich, dass durch kontinuierliche Bewegung des Patiententisches ein größerer Scanbereich erfasst wird und das komplette Herz auch funktionell untersucht werden kann.

Mit seinem adaptiven Dosisschild vermeidet das Somatom Definition AS bei allen Untersuchungen unnötige Röntgenstrahlung. Bisher hat die Zunahme der Detektor-Größe zu einer steigenden Strahlendosis geführt - sowohl vor als auch hinter dem diagnostisch relevanten Scanbereich. Der einzigartige adaptive Dosisschild von Siemens blockiert dagegen unnötige Strahlung. Dadurch wird sichergestellt, dass der Patient nur der diagnostisch relevanten Dosis ausgesetzt wird.