Uniklink Frankfurt/Main

Tumorzentrum Rhein-Main e.V. Fortbildungsveranstaltungen Update Interventionelle Onkologie

Sehr geehrte liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Mitglieder des Tumorzentrums Rhein-Main e.V. freuen sich, Sie zu einer weiteren Fortbildungsveranstaltung zum
Thema: „Update Interventionelle Onkologie“ am 15.03.2017 in Frankfurt begrüßen zu dürfen.

Das Themengebiet der interventionellen Onkologie entwickelt sich zunehmend als die vierte Säule in der Onkologie neben den tragenden Fundamenten der Onkologie, der Radioonkologie und der onkologischen Chirurgie.

Unter dem Oberbegriff „Interventionelle Onkologie“ werden dabei subsumiert: Biopsieverfahren unter bildgebender Steuerung und Therapieverfahren. Dies betrifft modernste navigierte Verfahren zur minimalinvasiven sicheren Gewebeentnahme, wie auch Verfahren im Bereich der vaskulären und der ablativen interventionellen Onkologie. An vaskulären Therapieverfahren stehen dabei die regionalen Chemotherapie, Chemoperfusion und Embolisationsverfahren im Vordergrund. An physikalischen Therapieverfahren die Thermoablation mittels Mikrowelle, Laser, Radiofrequenz- oder Kryotherapie, die Verfahren wie der fokussierte Ultraschall und weitere innovative Techniken.

Im Rahmen des Symposiums sollen in ihrem Gebiet ausgezeichnete Experten die einzelnen Therapiemodalitäten, Regionen indikationsspezifisch vorgestellt werden. Wir freuen uns, wenn dieses Programm auf Ihr Interesse stößt, und wir sind jetzt auf die Vermittlung der neuen Ergebnisse gespannt.

Wir laden Sie herzlich ein und hoffen auf zahlreiches Erscheinen.

Prof. Dr. med. Thomas J. Vogl
Direktor des Institutes für Diagnostische und
Interventionelle Radiologie

Prof. Dr. med. Hubert Serve
Vorsitzender des Tumorzentrums Rhein-Main e.V.

Dr. med. Uta Brunnberg
Universitätsklinikum Frankfurt, Medizinische Klinik 2

Inhaltsübersicht

Programm

Programm-Überblick